Dalmatien - Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Süddalmatien

Südspitze Insel Mljet, DalmatienHier herrschen nicht nur im Wasser die höchsten Temperaturen in Kroatien. Auch die Landwirtschaft profitiert von den bis zu 2700 Sonnenstunden im Jahr. Vor allem in Neretva-Delta, in dem der stetige Süßwasserzufluss für eine gute Bewässerung sorgt, werden Früchte, wie Orangen und Pfirsiche angebaut. Diese sollten Sie unbedingt probieren, denn vor Ort erhalten Sie die frischsten Produkte, die Dalmatien zu bieten hat. Gute Weine, Olivenöl und andere Spezialitäten machen Ihren Aufenthalt in einem der Hotels, Ferienhäuser oder Ferienwohnungen in Süddalmatien zum Schlemmerurlaub. Sehenswürdigkeiten sind hier aber vor allem die Inseln

Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung für den Urlaub an der Adria, Dalmatien.

 

 


Ferienhaus / Ferienwohnung in Dalmatien

 

Neretva-Delta

Der Fluss Neretva entspringt im Zelena-Gora- Gebirge und ist 225 Kilometer lang. Auf dem Weg nach Dalmatien passiert er Mostar, um dann nach der Grenze von Bosnien- Herzegowina rund 22 Kilometer durch Dalmatien bis zur Küstenstadt Ploce zu führen. Hier zweigt sich der Fluss in drei Arme auf und bildet das fruchtbare Neretva-Delta, für das Süddalmatien so bekannt ist. Eine vielfältige Fauna und Flora hat hier ein zuhause gefunden. Zugvögel machen auf ihrem Flug in Richtung Norden einen Zwischenstopp im Delta, das ausreichend Futter und Schutz bietet.
Folgt man dem Fluss in Richtung Norden, bietet sich ein unglaubliches Naturschauspiel: durch die Karstlandschaft, die sich durch den Kalkstein so rau präsentiert, bilden sich türkisblau schimmernde Becken, wie sie schöner nicht sein könnten. Klettern ist hier ebenso beliebt, wie Wandern und Kajak fahren. In Ploce beginnen viele Flussfahrten, die Sie in die wilde Natur der Neretva entführen.
Die antike Stadt Narona befindet sich heute noch zum größten Teil unter dem kleinen Dorf Vid, das in der Nähe von Metkovic am Flusslauf der Neretva liegt. Hier gibt es auch ein Archäologisches Museum, das die Funde, vor allem eine große Anzahl an Statuen und 900 weitere Fundstücke, ausstellt. Besuchen Sie auf dem Rückweg auch das Ornithologische Museum in Metkovic.

Ploce

Ploce, die Stadt, die in der Flussmündung der Neretva auf einer Halbinsel liegt, hat die beste Fährverbindung nach Trpanj auf der gegenüberliegenden Halbinsel Peljesac. Am Hafen in Trpanj gibt es einige Bars und Restaurants entlang der Hafenpromenade. Von hieraus beginnen wiederum Ausflüge an die Süßwasserseen im Hinterland der Insel, wo Fischen und Jagen möglich sind. Von Trpanj aus sollten Sie auch unbedingt Nakovana besuchen, denn hier gibt es eine Höhle, in der zahlreiche historische Fundstücke aus illyrischer Zeit gefunden wurden. Die geführten Touren zu den Höhlen, beinhalten meist auch eine Wanderung zum Berg Sveti Ilija.

Nationalpark Mljet, DalmatienNationalpark Mljet

Der Nationalpark Mljet umfasst nahezu die ganze gleichnamige Insel. Sie befindet sich im Süden Dalmatiens und erstreckt sich über eine Länge von 37 Kilometern. Der Park selbst besteht seit 1960 und stellt auch eine der ersten Bemühungen dar Naturschutz an der Adria einzuführen. Die vielen Wälder, die die Insel zum größten Teil bedecken, machen Sie zur Grünen Oase.

Hier kann man im Sommer im Schatten wandern und Rad fahren, denn es gibt viele ausgeschilderte und geeignete Wege. Die Landschaft, die von weißem Kalkgestein geprägt ist, weist die typischen Besonderheiten auf. Die Erosion lässt Teile des Gesteins verwittern und hinterlässt viele Höhlen und die so spektakulär verkarstete Landschaft. Besonderheit sind hier Seen, die entstehen und durch Einsturz manchmal wieder verschwinden. Doch nicht nur die Welt über dem Wasser ist geschützt. Auch im Meer gibt es Arten, die es sonst nirgends gibt. Für Taucher ist hier der ein oder andere Tauchgang sicherlich ein Muss.

Straßen von Dubrovnik, DalmatienDubrovnik – die Perle der Adria

Schon allein der Beiname „Perle der Adria“ verrät, was Sie hier in Dubrovnik erwartet. Die Altstadt, die seit 1979 zum Welterbe der UNESCO zählt, ist auf jeden Fall einen Ausflug vom Hotel oder der Ferienwohnung aus wert. Die Entstehungsgeschichte der Stadt ist wie bei vielen der dalmatinischen Städte dramatisch: die Bevölkerung des heutigen Cavtat floh vor einfallenden Awaren und Slawen auf die so steil zum Meer hin abfallenden Halbinsel. Immer wieder musste sich die Stadt Angriffen verschiedener Völker erwehren, bis ab dem 13. Jahrhundert Verhandlungsgeschick und eine erblühende Flotte der Stadt dazu verhalfen, als eigener Staat bestehen zu können. Durch das verheerende Erdbeben 1667 und durch konkurrierende Staaten, wie Frankreich und England, die zu dieser Zeit begannen in die Seefahrt einzusteigen, war der Niedergang der Stadt besiegelt. Bereits am Ende des 19.Jahrhunderts begann sich der Fremdenverkehr zu entwickeln.
Umrunden Sie die sehenswerte Altstadt auf zwei Kilometern Länge auf der Stadtmauer und nutzen Sie anschließend die Gelegenheit bei einem Bummel durch die Altstadt die kleinen Restaurants und Läden zu entdecken. Die Stradun führt Sie wie von ganz allein an den Stadthäusern, die sich von außen immer gleichen, vorbei. Diese Straße weist zusammen mit der Querstraße auf deren Entstehung zu römischer Zeit hin, die einst der Meerarm war, der die Insel vom Festland trennte. Sehenswert sind außerdem: Franziskanerkloster, Klostermuseum, Onofrio- Brunnen und der Sponza- Palast.
Vom Hafen, der etwas außerhalb der Altstadt liegt, verkehren einige Ausflugsboote zu den elafitischen Inseln. Hier befinde sich neben schönen Badebuchten eine große Auswahl an gemütlichen Ferienwohnungen, Hotels und Ferienhäusern.

Molunat

Molunat ist der südlichste Ort Dalmatiens. Die Grenze zu Montenegro befindet sich nur wenige Kilometer entfernt. Bestimmt wird hier das tägliche Leben inzwischen vom Tourismus, wovon die zahlreichen Ferienhäuser und Ferienwohnungen zeugen. Doch immer noch präsentiert sich das ehemalige Fischerdorf idyllisch auf dem Übergang zur Halbinsel mit vielen malerischen Buchten. Hier kann man jede erdenkliche Sportart ausüben, denn an den felsigen Abschnitten ist Tauchen nicht nur beliebt, sondern die Unterwasserfauna und –flora spektakulär. In wenigen Kilometern von Molunat beginnt der Naturpark Prevlaka. Die Gegend ist gut erschlossen für das Wandern, Klettern und Mountainbike fahren.

 © Copyright Bilder: fotolia
Fotograf: LianeM, LianeM, LianeM

Karte von Dalmatien
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Ferienhäuser in Dalmatien direkt am Meer / Strand | Ferienhäuser in Dalmatien mit Pool | Ferienhäuser in Dalmatien mit Hund
Ferienhäuser in Dalmatien Last Minute | Alle Ferienhäuser in Dalmatien