Klima und Wetter in der Kvarner Bucht - Urlaub in Kroatien

Kvarner Bucht, KroatienDie Kvarner Bucht hat eine hervorragende, durch das Ucka Gebirge geschützte Lage und verwöhnt ihre Besucher mit einem warmen mediterranen Klima. An der Küste und auf den Inseln ist es im Sommer angenehm warm ohne allzu heiß zu sein und trocken. Hier scheint fast immer die Sonne, auf der Insel Losinj zum Beispiel hat man sagenhafte 2500 Sonnenstunden im Jahr!
Im Winter ist es mild mit mehr Niederschlägen, die diese Region mit einer üppig grünen Vegetation beschenken.
Die Adria erwärmt sich in den Sommermonaten bis auf etwa 24° C und selbst im Oktober liegt die Temperatur noch bei angenehmen 18°C.
Im Hinterland ist das Klima kontinental, mit heißen trockenen Sommern und kalten Wintern. Außerdem herrscht im Gebirge Gorski Kotar Gebirgsklima und im Winter gibt es hier sogar Schnee. Der meiste Regen fällt in den küstennahen Gebirgsregionen.

Badesaison in der Kvarner Bucht

Die Badesaison in der Kvarner Bucht dauert von Mai bis Oktober. Die Tageshöchsttemperaturen steigen in den Hochsommermonaten Juli und August auf 28 bis 30°C.
Die Adria hat im Mai noch Temperaturen um die 16°C, die schnell zu angenehmen 20 °C im Juni ansteigen.

Temperaturen in der Kvarner Bucht

Winde

Für Nautiker ist diese Region mit den vielen verstreuten Inseln und Inselchen ein einziges Paradies. Die Region verlangt allerdings eine rasche Anpassung an sich schnell ändernde Wetterbedingungen. Es können auch oft überraschende Unwetter auftreten, daher ist es gut, wenn man sich vorher genau ansieht, welches Ziel man in diesem Falle ansteuern könnte.
 
Der Bura (auch Bora genannt)
Die Kvarner Bucht ist von den großen Gebirgsmassiven des Ucka-Gebirges und des Gorski Kotor Gebirges sowie von der langen Gebirgskette des Velebit Gebirges umgeben. Diese Gebirge beeinflussen das Wetter maßgeblich. Der Velebit ist verantwortlich für den Fallwind Bura, ein Nordostwind, der für Segler durchaus gefährlich sein kann. Er ist böig und weht vor allem im Winter. Im Sommer reinigt er die Luft und sorgt für trockene und sonnige Tage. Er ist rasch, oberflächlich und gilt als launisch.
Der Jugo
Dieser Südwind bringt häufig Regen mit sich. Er kommt aus dem Meer, hat teils mächtige Wellen und dauert oft tagelang. Er kündigt sich aber langsam an, so dass Nautiker vorgewarnt werden und Zeit haben sich darauf einzustellen. Er kann im Kvaneric sehr stürmisch werden! Gleich hinter Plavnik verliert er aber seine Kraft.
Der Maestral
Dieser bei Nautikern sehr beliebte Wind bläst mittags aus Nordwest. Gegen Ende der Kvarner Bucht aber wird er schwächer. Er bringt gutes Wetter mit sich.
Der Tramontana
Dieser Wind weht vor allem am Ende der Kvarner Bucht und ist bei Surfern sehr beliebt. Er kommt aus dem Norden von den Bergen und bringt morgens frische Luft bis hin zu den Inseln Cres und Krk.

Wetter in der Kvarner Bucht

© Copyright Bilder: fotolia
Fotograf Bild oben: LianeM

 

 

 

 

 

 
   

ccc