Luras, beliebtes Ferienziel im Norden von Sardinien! Schöne Ferienwohnungen, ansprechende Ferienhäuser hier buchen!



Sardinien: Ausgesuchte Ferienhäuser & Ferienwohnungen

Sardinien: Ferienhaus am Meer

Sardinien: Ferienwohnung am Meer

Sardinien: Ferienhaus mit Pool

Sardinien: Ferienhaus mit Pool

Sardinien: Ferienhaus mit Hund

Sardinien: Ferienhaus mit Hund

Sardinien: Ferienhäuser - Sonderangebote

Sardinien: Ferienhäuser - Sonderangebote

 

Ort und Lage

Das hübsche Örtchen Luras befindet sich in der historischen Region Gallura, im nördlichen Teil der Trauminsel Sardinien. Es liegt auf etwa 500 Metern Höhe, hat etwa 2.500 Einwohner und ist von Olbia nur 38 Kilometer und von Tempio Pausania nur 11 Kilometer entfernt. Hier, inmitten der reizvollen Landschaft der Gallura, kann man einen wunderbar erholsamen und gleichzeitig vielseitigen Urlaub verbringen. Luras befindet sich auf einer Hochebene und ist umgeben von einer kargen Landschaft mit vielen Felsbrocken und zahlreichen Begrenzungsmauern, den sogenannten Tancas. Die karge Natur dieser Hochfläche, auf der es so gut wie keine Bäume oder Sträucher gibt, hat ihren ganz eigenen Reiz. In Luras gibt es schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser, von denen aus man die einzigartige Landschaft der Umgebung erkunden kann.

Luras : einzigartige Dolmen, berühmte Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten!

In Luras und in der Umgebung gibt es einiges zu sehen und zu besichtigen. Sehr interessant sind zum Beispiel die Dolmen (megalithische Konstruktionen aus großen Granitblöcken) Alzoledda, Billella, Ciuledda und Ladas, die zum Teil noch sehr gut erhalten sind. Diese ehemaligen Massengräber und kulturellen Treffpunkte zählen zu den ältesten menschlichen Spuren auf Sardinien. Der beeindruckendste unter den Dolmen ist der mächtige Ladas Dolmen mit einer riesigen Granitplatte. Sie stehen auf Granithügeln, von denen aus man eine Traumsicht auf Luras und die Umgebung hat.

Die berühmten Olivenbäume bei Luras!

Nicht weit entfernt von Luras trifft man auf eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel: die ältesten Olivenbäume der Insel und unter Umständen sogar die ältesten von ganz Italien. Sie stehen am Ufer des nahe gelegenen Lago Liscia in der inneren Gallura und sind einen Ausflug wert. Der Stamm des größten der Bäume hat den sagenhaften Umfang von 12 Metern! Man schätzt das Alter der Bäume auf mindestens 2000 Jahre, aber wahrscheinlich ist es deutlich höher und liegt so zwischen 3000 und sogar 4000 Jahren. Das normale Alter, das ein Olivenbaum erreicht, liegt so zwischen 300 und 600 Jahren. Der älteste Olivenbaum der Welt befindet sich in Griechenland in Kolymvari, er ist 5000 Jahre alt!

Man gelangt von Luras aus zu den Olivenbäumen, indem man die SP137 Straße in Richtung Olbia fährt. Unterwegs passiert man den Liscia See und biegt schließlich nach links ab, der Weg zu den Bäumen ist ausgeschildert.

Der Liscia See nahe Luras

Der künstliche See, der in den 60er Jahren angelegt wurde durch den Bau eines Staudammes, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Er befindet sich auf den Hügeln und ist bei Naturfotografen und Naturfans sehr beliebt. Hier kann man am Ufer ein Picknick machen, im See schwimmen oder eine Bootstour mit einem typischen Mississippi-Boot unternehmen und so die schöne Seenlandschaft vom Wasser aus entdecken. Auch eine Tour mit dem Kanu macht viel Spaß und außerdem kann man hier sein Abendessen selbst angeln und so für ein schmackhaftes fangfrisches Fischgericht für die ganze Familie sorgen.

Sehenswertes in Luras

Zwei private Museen ziehen in Luras viele Besucher an. Das Museo Galluras zeigt viele interessante Gebrauchs- und Arbeitsgegenstände aus früheren Zeiten. Es ist in einem alten Gebäude im Ortskern untergebracht. Das Haus hat einen Innenhof, in dem man einen alten Ochsenkarren bewundern kann. In der ersten Etage sind Ess- und Schlafzimmer sowie die Küche, eingerichtet wie in alten Zeiten. Hier befindet sich auch der berühmte Hammer der femina agabbadora. Diese Person, die Agabbadora, war in früheren Zeiten offenbar eine Art Sterbehelferin, die unter anderem mit dem Schlag ihres Hammers einen unheilbar Kranken ins Jenseits beförderte. Dies konnte alternativ auch mittels Ersticken durch das Kopfkissen geschehen. Diese Praxis war in ländlichen Gegenden wohl durchaus gebräuchlich, um die Leiden eines Kranken im Endstadium zu beenden. Das Museum ist eines der am häufigsten besuchten auf ganz Sardinien!

Das zweite Museum ist die Collezione Forteleoni, in der man verschiedene Kunstgegenstände aus Kork bewundern kann. Sie wurden vom Lureser Künstler Tonino Forteleoni geschaffen.

Sport und Freizeit in der Region um Luras

Nahe bei Luras lockt der hübsche Stausee, der Liscia See, zum Baden, spazieren gehen und Verweilen am schönen Ufer. Man kann zum Beispiel mit dem Mountainbike dorthin fahren, ein bisschen baden und dann ein schönes Picknick machen. Aber auch das Mittelmeer mit seinen Traumstränden ist nicht weit. Bis nach Vignola Mare fährt man mit dem Auto nur etwa 30 Minuten und auch die gesamte Küste Richtung Norden hält zahlreiche Traumstrände für Badefans bereit. Die nordwestliche Küste ist dafür bekannt, dass sie weniger überlaufen ist als die anderen Küsten von Sardinien und auch die Landschaft mit den grünen Hügeln der Gallura, die bis zum Meer reichen, ist wunderschön!

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Luras oder in anderen Ferienorten auf Sardinien buchen!

Für Ihren Urlaub auf der Trauminsel Sardinien halten wir auf unseren Seiten viele gemütlich eingerichtete Unterkünfte bereit. Sie haben die freie Wahl! Entweder verbringen Sie Ihre Ferientage im Süden, im Osten, Westen oder Norden. Auf unseren Seiten finden Sie für die meisten Ortschaften ein passendes Domizil. Auch in Luras gibt es schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser, so steht einem erholsamen Urlaub in der wunderschöne Gallura auf Sardinien nichts im Wege!