Über 1 900 Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Italienischen Riviera buchen! Mittelmeerblick.com

Italien 

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in den Regionen Italiens:
 
Adria
Apulien
Elba
Emilia-Romagna
Ischia
Kalabrien
Kampanien
Latium
Ligurien
Marken
Sardinien
Sizilien
Toskana
Umbrien
Venedig
Venetien
Italienische Riviera



Sehenswürdigkeiten an der Italienischen Riviera, Ligurien

Orts-Informationen zu:

Italienische Riviera

Cinque Terre, Manarola, italienische RivieraSehenswertes Cinque Terre – Welterbe der UNESCO

Eines der beliebtesten Ausflugsziele an der Italienischen Riviera sind die „Cinque Terre“, die 1997 ins Welterbe der UNESCO aufgenommen wurden. 12 Kilometer ist der Küstenabschnitt lang, der sich zwischen Punta Mesco und Punta di Montenero erstreckt und in einem Nationalpark liegt. In den fünf Orten Corniglia, Vernazza, Manarola, Riomaggiore und Monterosso al Mare darf ohne Genehmigung nichts verändert werden, sodass man sich hier weit in die Vergangenheit zurückversetzt fühlt. Dazu trägt auch der Umstand bei, dass die Orte alle nur zu Fuß zu erreichen sind. Ein kostenpflichtiger Wanderweg macht es möglich, das Auto stehen zu lassen und die ursprünglichen Orte der Cinque Terre ganz authentisch zu erleben.

Die Grotten von Toirano

Die Höhlen bieten neben einmaligen Kalkformationen Fußabdrücke von Menschen, die sich hier 12.000 Jahren häuslich niedergelassen hatten. Vor allem die Stalagmiten und Stalaktiten haben ungewöhnlich vielfältige Formen, die von rund über spitz bis hin zu blumenähnlichen Ausblühungen reichen. Sie erreichen den kleinen Ort Toirano von Ceriale aus in wenigen Minuten.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Italienischen Riviera:

 

 

Ferienhaus / Ferienwohnung in Ligurien

Ferienhäuser / Ferienwohnungen in der Toskana

 

Fürstentum Seborga

Ganz in der Nähe von Bordighera liegt ein winziger Ort mit rund 350 Einwohnern. Nichts besonderes sollte man denken, doch weit gefehlt: dieser Ort hat sich 1993 zum eigenständigen Fürstentum erklärt. Die italienische Staatsmacht hat bis heute keinen eindeutigen Beweis vorgelegt, dass Seborga zu italienischem Staatsgebiet gehört. Doch nicht nur diese Tatsache hat den Ort zu einer touristischen Attraktion gemacht. Die einmalige Lage in einer Höhe von 500 Metern mit einem Ausblick bis zu den angrenzenden Seealpen und über das Meer hinweg, machen Seborga zu einem lohnenswerten Ausflugsziel.

San Remo

Das günstige Klima spiegelt sich im Kurort (!) San Remo auf ganz besonders schöne Art und Weise wider. Elf Parks, die sich mit ihren exotischen Blumen und Bäumen wie 1001 Nacht entfalten, sind ein reizvoller Gegensatz zum mediterranen Gewirr der über 1000 Jahre alten Gassen der Altstadt. San Remo ist eine der ersten Städte, die durch VIP-Urlauber besondere Bekanntheit erlangt hat. Auch dies hat seine Spuren hinterlassen: ob Sie shoppen gehen möchten oder das Geld im Casino verspielen, die Gelegenheiten Geld auszugeben sind zahlreich.

Genua - italienische RivieraSehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um Genua

700.000 Einwohner hat Genua und ist damit die größte Stadt der Italienischen Riviera. Selbstverständlich gibt es hier einen großen Hafen, von hier gehen die meisten Fähren nach Korsika, Sardinien und sogar Sizilien ab. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Hafenrundfahrt oder lassen Sie sich hinaus auf das Meer nehmen, es gibt die verschiedensten Ausflugsangebote.
Doch genießen Sie auch einen Spaziergang durch die Altstadt, die den Glanz alter Zeiten wieder aufleben lässt. Viele Museen ergänzen das Erlebnis Genua. Für Kinder ist hierbei das Meeresmuseum mit Sicherheit ein Höhepunkt, denn mit mehr als 50 Becken, in denen sich Haie, Pinguine, Delfine und andere Meeresbewohner tummeln, gilt es als das größte Meeresmuseum Europas. Lassen Sie zum Abschluss den Blick über „La Superba“, die Unvergleichliche, wie die Genueser ihre Stadt nennen, vom 76 Meter hohen Leuchtturm aus, gleiten.

Imperia, italienische RivieraSehenswertes Imperia

Besuchen Sie die Hauptstadt des Olivenöls an der Italienischen Riviera. Hier wird der größte Anteil des in Ligurien produzierten Olivenöls umgeschlagen und weiter in alle Länder der Welt exportiert. Im Museum wird die Geschichte der Herstellung und das Produkt Olivenöl in aller Ausführlichkeit erläutert. Im Yachthafen Oneglia nehmen viele Ausflüge mit dem Boot ihren Anfang, ganz besonders beliebt sind die „Whale-Watching-Touren“, die hier in das von der Cote D´Azur, über Korsika bis hin zur Italienischen Riviera reichende Walschutzgebiet hineinführen. Die Veranstalter versprechen eine 90% Wahrscheinlichkeit Wale oder Delfine zu sichten, dennoch gibt es Tage an denen sich die Meeressäuger rar machen.

Cervo

Seine Wurzeln hat Cervo in der Zeit der Römer, doch was heute den Charme der Stadt ausmacht sind die noch aus dem Mittelalter entstammenden Gässchen und Sträßchen. Cervo ist fast durchgehend Fußgängerzone, sodass man es zu Fuß erkunden muss. Entdecken Sie unterwegs die wunderschönen Ausblicke auf das Meer und die Burg, die die Stadt einst vor Überfällen schützte.

Ligurien - PortofinoPortofino

Portofino hat den schönsten Hafen des Mittelmeers. Direkt am Wasser liegen die Häuserreihen, in denen sich kleine Restaurants und Geschäfte befinden. Genießen Sie während einem Bummel Blicke in die luxuriösen Boutiquen und lassen sich im Anschluss in einem der Cafes mit den winzigen Terrassen am Hafen verwöhnen. Von Portofino aus erreichen Sie das Benediktinerkloster „San Fruttoso“ zu Fuß oder mit dem Schiff. Trotz der abgeschiedenen Lage wird das Kloster im Sommer von vielen Touristen besucht. Die Besonderheit des Klosters ist die 1946 im Meer gefundene Statue des „Christus der Abgründe“. Sie befindet sich innerhalb der Klostermauern. Die Bucht, die das „San Fruttoso“ liegt, ist heute Meeresschutzgebiet.

Savona, italienische Riviera, Finale LigureFinale Ligure

Als Sportkletterer sollten Sie Finale Ligure nicht auslassen. In die Kalkfelsen der Umgebung haben sich einmalige Formationen gegraben, die eine ganz besondere Herausforderung darstellen. Hoch über dem Meer befinden sich einige der insgesamt über 2.500 Routen, von denen so manche nur von Profis angegangen werden sollten. Genießen Sie nach einer harten Klettertour ganz allein ohne den großen touristischen Rummel Blicke über das Meer, die nur jenen vorbehalten sind, die es geschafft haben.

Alassio

Über 20 Sakralbauten beherbergt der kleine Ort Alassio. Doch ist dies meist nicht der Grund dem Ort einen Besuch abzustatten. Bereits seit dem 19. Jahrhundert kommen Touristen hierher und bevölkern vor allem im Sommer den kleinen Badeort, der von einer mittelalterlichen Festungsanlage umgeben ist. Im Hinterland von Alassio erwartet den Urlauber eine Umgebung, die vor allem im Frühjahr zum Wandern einlädt. Dann blühen Anemonen, Orchideen und viele andere Blumen und Kräuter.

Italienische Riviera, AlassioCeriale - eines der Ausflugsziele für die ganze Familie

Sie sind mit Ihrer Familie an die Italienische Riviera gekommen? Ceriale hat genau das richtige Angebot für Sie. Im größten Wasserpark der Riviera haben vom Kleinsten bis zu Opa und Oma ihren Spaß. Die Kinder werden sich im riesigen Wellenbad wohlfühlen, für die Jugendlichen bieten 15 Wasserrutschen Unterhaltung und die Eltern können sich in den Wellnessbereich mit Massagebecken zurückziehen.

Sehenswertes Rapallo

Lassen Sie sich einfach verzaubern, denn selbst als größter Badeort der Italienischen Riviera, hat sich Rapallo seinen Charme bewahrt. Besuchen Sie die Altstadt mit der historischen Piazza Cavour und deren Kirche oder die „Hafenburg“ aus dem 16. Jahrhundert , die majestätisch über dem Wasser thront. Mit ein wenig Glück werden Sie an einem der regelmäßig stattfindenden Feste teilnehmen können, auf jeden Fall sollten Sie aber den Ausblick über die ganze Stadt von einem der Hügel aus genießen, denn dann wissen Sie, was der Begriff „Italien“ eigentlich bedeutet.

Albenga

Die Stadt Albenga liegt zwischen Alassio und Ceriale. Noch 10 der vermutlich einmal 50 aufragenden Wohntürme aus dem Mittelalter sind erhalten und ragen in den blauen Himmel empor. Sie wurden von den reichen Familien der Stadt erbaut und zeigten durch ihre Höhe die Macht der einzelnen Familie an. Noch heute kann man dem Wettbewerb nachspüren, den höchsten Turm zu besitzen. In einem der Türme befindet sich das lokalhistorische Museum. Entdecken Sie ganz nebenbei die Altstadt mit den Gässchen, die mit ihren Winkeln immer wieder auf das Neue den Flair der Stadt ausmachen. Drei weitere Museen mit verschiedenen Themen warten auf Ihren Besuch.


Besuchen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der italienischen Riviera!

© Bild Portofino: travelpeter - Fotolia.com

 

 

Autor:

Patrick Schnurr


 

Impressum
Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK