Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Rhodos

Orts-Informationen

Lindos auf RhodosAuf Rhodos können Sie unendlich viele Urlaubseindrücke sammeln: Jeden Tag kann man andere interessante Sehenswürdigkeiten besichtigen und sich auf den Weg machen, um abwechslungsreiche Ausflugsziele auf der Insel zu erkunden.

Die Stadt Rhodos

Die gleichnamige Hauptstadt liegt ganz im Norden der Insel. Hier ist etwa die Hälfte aller Inselbewohner beheimatet. Die Stadt Rhodos bietet sehr viel Sehenswertes, denn der Ort, schon 408 v. Chr. gegründet, wird begleitet von einer langen Geschichte und viel Tradition und hat sich über die Jahre zu einem lebhaften Zentrum entwickelt.

Der Hafen Mandraki ein sehenswertes Ausflugsziel!

Segelboote, Jachten, Fischerboote und Touristenschiffe: Der Hafen Mandraki zeugt davon, dass die Hafenstadt schon früh ein wichtiges Handelszentrum war. Wo auch immer Sie sich in der Altstadt befinden – alle Wege führen zum Hafen! International berühmt wurde er durch den Koloss von Rhodos, der hier über der Hafeneinfahrt gestanden sein soll. Von der Figur, 300 v. Chr. erbaut und wenige Jahre später wieder zerstört, ist nichts zu sehen, aber zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um diesen Ort. 32 Meter soll der Koloss groß gewesen sein und die Stadt hätte ihn nach dem Erdbeben gerne wieder aufgebaut, aber sie ließ es sich vom Orakel von Delphi wieder ausreden, denn sonst wäre ja Rhodos laut Vorhersage von schlimmen Katastrophen heimgesucht worden.

Hotel, Ferienwohnung und Ferienhaus auf Rhodos:

 

 

 

Ferienhaus / Ferienwohnung auf Rhodos

Hotel auf Rhodos

 

Sehenswertes in Altstadt von Rhodos

Auf einem Hügel erhebt sich die Altstadt, von weitem schon ein beeindruckendes Panorama und umgeben von einer Festungsmauer. Wer diese alten Mauern einmal gesehen hat, den wird es nicht wundern, dass die UNESCO 1988 die Altstadt zum Weltkulturerbe erklärt hat. Die mittelalterlichen Gebäude sind voll von Kultur und Geschichte. Außerdem laden die engen Gässchen zu Erkundungsgängen abseits der Touristenströme ein. Am schönsten sind hierbei die kleinen Pausen und Unterbrechungen, die man in den zahlreichen und gemütlichen Tavernen einlegen sollte, um sich im Schatten der weißen Häuser oder kühlen Tavernennischen zu erholen und Kraft für die nächste Etappe zu sammeln.

Der Großmeisterpalast des Johanniterordens ist heute ein Museum, in dem römische und griechische Skulpturen ausgestellt sind, prächtige Mosaiken bestaunt werden können und man allgemein vieles über die Geschichte der Insel erfahren kann. Der Palast musste in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts neu aufgebaut werden, da das Gebäude nach einem Erdbeben immer mehr dem Verfall ausgesetzt war. Hierbei gestatteten sich die italienischen Bauherren einiges an (umstrittener) Flexibilität und Freiheit, denn der Palast ist heute viel größer und durch ein zusätzliches Stockwerk auch höher. Früher war er der Hauptsitz des Johanniterordens und zeugt heute noch von viel Reichtum und Macht vergangener Zeit.

Erfahren Sie etwas über die Ritterstraße und die dort angesiedelten Herbergen des ritterlichen Adels. Der Johanniterorden bestand einst aus sieben „Zungen“ verschiedener Länder. Die steinernen Herbergen reihen sich bergauf in der gepflasterten Ritterstraße aneinander. Hier haben die ritterlichen Landsmannschaften – Wappenschilder sind noch heute zu sehen – Besuche empfangen, gefeiert und gegessen, Pläne geschmiedet und politische Diskussionen geführt. Die prachtvollste Herberge ist wohl die französische: Hier sieht man eine kunstvolle Fassade und ein schönes Spitzbogenportal.

In der Sokratesstraße blüht das Geschäft mit Urlaubsandenken und Mitbringseln für die lieben Daheimgebliebenen. Die Geschäfte und Verkaufsstände, dazwischen Tavernen und Cafés, reihen sich lückenlos aneinander, so dass Sie sicher das ein oder andere Souvenir für sich gewinnen werden.

Die Akropolis von Rhodos

Wer in der Altstadt nicht schon genug alte Mauern gesehen hat, kann westlich von Rhodos eines der beliebten Ausflugsziele, die Akropolis von Rhodos, besichtigen. Um die Ruinen des Tempels zu sehen, müssen Sie hierzu den Berg Agios Stefanos erklimmen, denn die Tempel wurden früher immer am höchsten Punkt der Stadt errichtet. Besonders schön erhalten ist das Theater. Beim Blick von den Rängen hinab kann man sich gut vorstellen, wie das Publikum in antiker Zeit hier bei Vorstellungen in Begeisterung ausbrach.

Die Ruine von Monolithos

Die Ruinen einer alten Johanniterburg gelten als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos. Dazu fährt man nach Monolithos, ein Ort mit der ein oder anderen Taverne und Restaurants für die Besucher der Ruine. Die Überreste der Burg liegen auf einem bewachsenen Felsen (ca. 240 m hoch), der sich direkt vor dem Meer erhebt und schon von weitem eine beeindruckende Aussicht verspricht: Die Ruine sieht aus, als wäre sie von den Göttern persönlich auf den Felsen gesetzt worden. Den größten Teil des Felsens muss man zu Fuß erklimmen, aber als Hauptpreis bekommt man nach Erreichen des Felsplateaus eine wunderbare Rundumsicht und einen schönen Blick auf die gesamte Westküste. Nicht-Schwindelfreie sollten sich vielleicht nicht zu nahe an den Rand wagen, denn teilweise fällt der Fels senkrecht ab in die Tiefe.

Akropolis von Lindos auf RhodosDie Akropolis in Lindos

Ein sehr sehenswertes Ausflugsziel nur auf 116 m Höhe Fels, aber mindestens genauso beeindruckend, sitzt die Akropolis von Lindos. Auch hier darf man den Aufstieg zu Fuß erledigen und sich freuen, wenn man alle steilen Treppen bezwungen hat und auf die würdevollen Säulen blicken darf. Die archäologischen Reichtümer, die hier gefunden wurden, reichen zeitlich gesehen 4000 Jahre durch die Geschichte von Rhodos. Wer den Abstieg zu Fuß in der Mittagssonne vermeiden will, sollte sich eines bereitstehenden Taxis nehmen. Diese sind allerdings in „Eselform“.

Schmetterlinge in Petaloudes

Einen Eindruck der reichhaltigen Vegetation bekommt man im Tal der Schmetterlinge. Besonders im Juli und im August findet man sich hier von Schmetterlingen umzingelt, wenn man durch das lange, saftig und grüne Tal, begleitet von Bächen, Brücken und Wasserfällen, wandert. Die Schmetterlinge, vor allem der gepunktete Harlekin, sind hier betört von dem Duft des Amberbaums und siedeln sich daher jedes Jahr hier an.

Freuen Sie sich auf die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Rhodos die sie während Ihres Urlaubs besichtigen können.


 
 Bilder Copyright: Fotolia