Italien - Eingezäuntes Grundstück und hundefreundlich? Genießen Sie in einer Ferienwohnung mit Hund Ihren Urlaub – Hier ist Ihr Haustier willkommen!

Italien-Urlaub mit Haustier

Im Großen und Ganzen sind die Italiener sehr hundefreundlich und positiv gegenüber Ihrem Vierbeiner eingestellt und haben meist nichts dagegen, wenn Sie Ihre Ferienwohnung mit Hund nutzen. Entdecken Sie dann beim Blick nach Draußen auch noch ein eingezäuntes Grundstück, ist der Urlaub in Italien perfekt. So kann Ihr Hund den Garten auf eine Faust erkunden und Sie müssen sich keine Sorgen um dessen Verbleib machen.

Ferienwohnung mit Hund in der Toskana

An den Stränden und Buchten der malerischen Toskana ist Ihr Haustier in der Regel kein Problem. Sofern es sich gut benimmt und anderer Badegäste sich nicht gestört fühlen, dulden die meisten Gemeinden Hunde an der Leine. Absolut hundefreundlich ist beispielsweise der Strand bei Forte die Marmi in der Provinz Lucca. Mit einer Dusche für den Hund und zur Verfügung gestelten Fressnäpfen fühlt sich Ihr Tier sicherlich pudelwohl. Obwohl es sich um ein eingezäuntes Grundstück handelt, sollte Ihr Hund stets an der Leine gehalten werden.

Mit Haustier an die Adria

Zieht es Sie eher in eine Ferienwohnung mit Hund rund um Venedig oder Rimini dürfen Sie auch dort mit Vermietern und Gemeinden rechnen, die prinzipiell sehr hundefreundlich eingestellt sind. Den wohl schönsten Hundestrand der Umgebung finden Sie in Bibione. Hier können Sie nach Herzenslust mit Ihrem Vierbeiner im Sand spielen oder gemeinsam die Frische des Mittelmeers genießen. Sonnenschirm, Liege, Liegestuhl, Hundeliege, Napf und Kotbeutel sind im Eintrittspreis inklusive und versprechen puren Luxus für Ihr geliebtes Haustier und die ganze Familie. Ein eingezäuntes Grundstück auf dem Gelände ermöglicht Ihnen, Ihr Tier ohne Leine die Gegend erkunden zu lassen.

Mehr Urlaubs-Tips zu: Italien

Ferienorte, Reiseziele, Ferienhäuser in Italien, Luxus-Ferienhaus, Ferienhausanbieter, Appartmentanlage,