Über 20 000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Spanien zum Best Price buchen! – Mittelmeerblick.com

Spanien 


Die Inseln:

Mallorca
Menorca
Ibiza

Formentera
 
Festland Regionen Spaniens:

Andalusien
Costa Blanca
Costa Brava
Costa Calida
Costa de la Luz
Costa del Azahar
Costa del Garraf
Costa del Sol
Costa Dorada
Costa Tropical
Katalonien
Murcia
Provinz Barcelona
Sierra Nevada
Spanische Mittelmeerküste
Valencia

Unterregionen Spaniens:
Inland von Mallorca
Nordküste von Mallorca
Ostküste von Mallorca
Südküste von Mallorca
Westküste von Mallorca
Provinz Alicante
Provinz Cadiz
Provinz Castellon
Provinz Girona
Provinz Granada
Provinz Malaga
Provinz Tarragona
Mar Menor
Costa del Maresme

Landschaft, Berge, Sprachen auf Mallorca

Orts-Informationen

MallorcaMallorca bedeutet „Die größere Insel“ (lat.: insula major) und bezieht sich auf den Vergleich mit der kleineren Insel Menorca. Die Insel liegt im westlichen Mittelmeer, etwa 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt.

Mallorca ist die größte der Baleareninseln.
Die Balearen sind eine Gruppe von Inseln, die früher von dem andalusischen Felsengebirge abgesprengt wurden. Heute trennt ein tiefer Meeresgraben die Inseln vom Festland. Der Name Balearen stammt von dem griechischen Baliarides ab, das die in der Antike gefürchteten Steinschleuderer bezeichnet, die von diesen Inseln kamen.

Zu den Balearen gehören neben Mallorca und Menorca noch 146 unbewohnte kleinere Inseln, die teilweise unter Naturschutz stehen. Gemeinsam mit den Pityuseninseln Formentera und Ibiza bilden sie als spanische Region eine autonome Gemeinschaft innerhalb des spanischen Staates. Auf Mallorca befindet sich die Hauptstadt der Balearischen Inseln, Palma.

Sprachen:
Die auf der Insel gesprochenen Sprachen sind Katalanisch und Spanisch. Beide Sprachen sind Amtssprachen. Die Einwohner sprechen meist den lokalen katalanischen Dialekt, der Mallorqui genannt wird.
Da ein Großteil der Touristen aus Deutschland kommt, wird aber auf der Insel auch viel Deutsch gesprochen.

Bucht auf MallorcaLandschaften Mallorcas:
Mallorca hat dem Besucher eine große Vielfalt an Landschaften zu bieten.
Die Insel hat eine Breite von etwa 78 Kilometern (Nord-Süd),eine Länge von 98 Kilometern (Ost-West) und etwa 3.640 km² Fläche.
Die Küstenlinie ist sagenhafte 550 Kilometer lang und hat zahlreiche schöne Strände und Buchten.
Im Landesinneren gibt es sowohl flache als auch sehr gebirgige Regionen.
Der höchste Berg Mallorcas ist der 1445 Meter hohe Puig Major.

Mallorca ist in Sachen Umweltschutz Vorreiter im Mittelmeerraum. Ein Drittel der Insel steht unter Naturschutz. Seit 1998 gibt es ein Gesetz, das den Bau eines neuen Hotels nur dann erlaubt, wenn ein altes abgerissen wird.
 

 

Unterkünfte für Ihren Urlaub auf Mallorca
Ferienwohnungen / Ferienhäuser auf Mallorca

Hotels auf Mallorca

 

Die Nordküste von MallorcaAußerdem müssen Hotelbesitzer mit jedem neuen Gästebett auch 60 m² Grünfläche anlegen.
So wird einiges dafür getan, dass die Insel trotz fast 7 Millionen Besuchern im Jahr nach wie vor eine herrliche Natur und wunderschöne Landschaften hat und wer sich ein bisschen abseits der Hauptwege bewegt, findet schnell auch Ruhe und Einsamkeit.

Die Insel wird in 6 Landschaftszonen, die so genannten Comarques, eingeteilt:
Serra de Tramuntana
Dieser Gebirgszug ist etwa 15 Kilometer breit und verläuft parallel zur Nordwestküste der Insel über eine Länge von etwa 90 Kilometer. Da dieses Gebirge die kalten Winde, die Tramuntana, nach denen es benannt ist, abhält, bildet es eine Wetterscheide auf der Insel. Die niedrigeren Teile der Insel sind dadurch deutlich milder und regenärmer als die höher gelegenen.

Torrent de Pareis, MallorcaDer Gebirgszug reicht von der Insel Sa Dragonera im Südwesten Mallorcas bis zum Cap Formentor im Norden. Etwa in der Mitte befindet sich der höchste Gipfel, der 1445 Meter hohe Puig Major. Es gibt aber noch zahlreiche weitere Gipfel, 10 davon sind höher als 1000 Meter. Diese Region mit ihren steilen und felsigen Küstengebieten im Nordwesten, den sanften Tälern an den Seitenhängen und den wilden Schluchten ist ein traumhaft schönes Wandergebiet.

Raiguer
Die Region Es Raiguer ist eine Übergangszone von Gebirge zu Ebene. Sie grenzt an die Serra de Tramuntera an und liegt zwischen der Halbinsel La Victoria und der Region der Hauptstadt Palma. Die Gegend ist sehr wasserreich und fruchtbar. Ein wichtiges Zentrum dieser Region ist die Stadt Inca, die für ihr Schuh- und Lederhandwerk bekannt ist.

Mandelbaum auf MallorcaPlà de Mallorca
Angrenzend an die Region Es Raiguer liegt im Zentrum der Insel die Ebene Plà de Mallorca (auch Es Plà genannt). Diese Region ist sehr fruchtbar, hier gedeiht der Großteil des Obstes, Gemüses und der Mandelplantagen der Insel. Außerdem wächst hier auch der hervorragende mallorquinische Wein. Da hier sehr viel Getreide angebaut wird, bezeichnet man die Plà de Mallorca auch als die Kornkammer Mallorcas. Die Gegend ist dank der Berge vor den kalten Winden geschützt und daher sehr mild, was bis zu vier Ernten im Jahr führt.
Die Ebene wird nur von kleinen Höhenzügen unterbrochen, deren höchster Punkt der 542 hohe Tafelberg Puig de Randa ist.
Unter den Comarques ist diese Landschaftszone die am dünnsten besiedelte. Die meisten Menschen leben im Touristenzentrum, der Bucht von Alcudia im Norden Mallorcas.

Wandern auf MallorcaLlevant
Die Landschaftsregion Llevant befindet sich im Osten und Nordosten der Insel. (Llevant bedeutet Osten.)
Sie ist von einem Gebirgszug von Nord nach Süd durchzogen, den Serres Llevant. Dieses Gebirge ist nicht so hoch wie die Serra Tramuntana, ihr höchster Berg ist der Puig Morei mit 561 Metern Höhe.
Es gibt nur noch 3 weitere Gipfel die die 500-Meter-Grenze erreichen.

Bei Manacor gibt es viele schöne kleine Buchten und Strände an der ansonsten felsigen Küste.
Weitere beliebte Strände in dieser Region sind Cala Millor, Sa Coma, und Cala Rajada mit der Cala Agulla.
Manacor ist der Hauptort des Llevant und bekannt für seine Kunstperlen.

Windmühlen auf MallorcaMigjorn
Diese südlichste Region Mallorcas grenzt an die Ebene Plà de Mallorca. Sie ist relativ flach, hat aber einen 509 Meter hohen Berg, den Puig Sant Salvador mit einem sehr sehenswerten Kloster.
Zentrum von Migjorn ist die Stadt Campos. Rund um diese Stadt herum werden Kapernsträucher angebaut.
Migjorn hat eine wechselhafte Küstenlinie mit Felsen und Sandstränden. Der 6 Kilometer lange Strand von Es Trenc ist ein großes Touristenzentrum.

Palma
Die flächenmäßig kleinste Region der Insel hat die höchste Bevölkerungsdichte. Sie befindet sich im Südwesten Mallorcas. Hier, in einer großen Bucht gelegen, befindet sich die Inselhauptstadt Palma, die gleichzeitig politisches und wirtschaftliches Zentrum der autonomen Region der Balearen ist. Etwa die Hälfte der Einwohner Mallorcas leben hier.

Inseln:
Südlich von Mallorca liegen um Cabrera viele Felsinseln, die zum Nationalpark erklärt wurden. Cabrera ist eine Fortsetzung der Region Migjorn.
Südwestlich von Mallorca liegt die Insel Sa Dragonera, die ein Ausläufer der Serra de Tramuntara ist.